Weiche stellen

[2. Advent 2014] Ja, die Entscheidung ist nach häuslicher Beratung gefallen: Ich mache beim „[Ostergarten]“ mit. Das Projekt ist sozusagen „passgenau“ zu meinen beruflichen Kompetenzen und dem „top-down“-Aufruf zu kirchlicher Erneuerung durch Evangelisation. Dann geht es ganz zügig weiter: Nach dem Gottesdienst in der Andreas-Gemeinde geht meine „Erstansprechpartnerin“ vom letzten Sonntag mit mir zum „Hallo-Teamer“, der diesen Sonntag dran ist, die Gottesdienstbesucher und vor allem die Gäste am Eingang zu begrüßen. Der hört sich unser Anliegen an und vermittelt uns sofort zum Pastor, der auch noch im Gottesdienstraum ist. Wir verabreden ein Treffen, um Näheres persönlich zu besprechen. Ab heute … Weiche stellen weiterlesen

Schritt ins Morgen

[1. Advent 2014] In meiner Besuchsrunde durch die umliegenden Kirchen klafft noch eine Lücke. Nicht weit entfernt gibt es noch die Andreas-Gemeinde. Eine kleine Freikirche, in der ich vor vielen Jahren schon einmal im Gottesdienst war und wo ich sogar einige wenige Leute kenne. Warum also nicht? Auch dort ist Kirche, weil zur Kirche nun einmal die Gesamtheit aller Getauften gehört. In ihr kommt sogar das weltweit Katholische zum Tragen, wie es [Lumen Gentium] in Nr. 13, Abschn. 4 und Nr. 15 beschreibt. Das neue Kirchenjahr startet also für mich mit einer Predigt über „Wie soll ich dich empfangen“ (EGB … Schritt ins Morgen weiterlesen