Mission is possible…!

[Flyer herunterladen]

Unsere Vision: Eine Kirche von Allen – für Alle. Machen wir sie wahr!

„Wir leben in einer Zeit, in der die Kirche, so wie wir sie heute kennen, immer mehr an Bedeutung verliert. Wir wollen neue Wege suchen. Aus den Wurzeln des Evangeliums, zu einer Kirche für die Menschen – einer erlebbaren Kirche der Beteiligung.

In dieser Auftaktveranstaltung wollen wir Ihnen ein Zukunftsmodell von Kirche vorstellen und Sie dafür begeistern: Die Idee einer „Kirche der Beteiligung“. Jeder ist willkommen, ob als Team oder Einzelperson. Nehmen Sie sich die Zeit und lassen Sie sich anstecken von einer wunderbaren Vision von Kirche – unserer Kirche!“

Termin: 7. März 2016, 10:00–16.00 Uhr
Ort: Priesterseminar Osnabrück, Große Domsfreiheit 5, 49074 Osnabrück
Kosten: Einladung des Bistums Osnabrück
Leitung: Team der AG Geistliche Gemeindeentwicklung Bistum Osnabrück
Kontakt: Nicole Muke, Seelsorgeamt Osnabrück, 0541 318-223
Anmeldung bei Elisabeth Weinert, e.weinert@bistum-os.de, Tel: 0541-318-221
Mehr Infos [hier].

Die Handschrift von [Kirche²] bzw. [fresh-X] ist deutlich zu erkennen. Weiter so! Bisher haben schon 11 Pfarreiengemeinschaften im Bistum einen entsprechenden Antrag gestellt. Aus der Stadt Osnabrück leider nur eine Gemeindekirche, am Stadtrand. Aber es gibt auch die Gründungsinitiative einer [ganz neuen Gemeinde], deren Strategiebasics vorbildlich sind, über alle Konfessionsgrenzen hinweg. Auch [„Bergoglios Garage“] wäre eine weltkirchliche Perspektive, die für die Kirche in der Stadt „neue Räume“ (EG 73) öffnen würde, könnte man sie in Deutschland wirklich ernst nehmen. Die oben skizzierte Vision ist jedenfalls bemerkenswert multikonfessionell: Kirche von und für Alle! Ob das auch so gemeint ist? In den freikirchlichen Gemeinden, die in der [Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen] unserer Stadt bzw. in der Evangelischen Allianz zusammenarbeiten, hat die Zukunft schon längst begonnen…

Eine andere Seite hat diese Medaille auch: [Interview mit Thomas Frings], Pfarrer der Hl. Kreuz-Kirche Münster. Warum baut er nicht an einer Gemeinde neuen Typs in Münster mit? Die Zeit ist doch schon seit Jahren (seit Evangelii Gaudium 2013) reif dafür. Auch in einer Stadt wie Münster.

„We need a generation that is post-depression and that is not afraid of complexity“,

das sagt kein Kirchenmanager, sondern der niederländische Hacker Rop Gonggrijp auf dem Chaos-Computer-Congress Ende 2015 in Hamburg. [Barmherzigkeit] braucht Anpacker.

Advertisements

2 Gedanken zu “Mission is possible…!

Kommentar verfassen. (Off-Topics und Trolle werden gecancelt.)

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s