Am Anfang steht das Chaos…

So stelle ich mir in sieben Schritten nach menschlichem Ermessen und Grundlagen der Organisationsentwicklung den Neuanfang einer 24/7-Gebetsinitiative vor: 1. Gut vernetzen: Was gibt es alles schon an regelmäßigen und offenen Gebetszeiten? Bei allen (wirklich allen!) Gemeinden, Konfessionen, Klöstern und Gemeinschaften nachfragen. Besonders Katholiken kennen Zeiten bzw. Orte sogenannter „stiller Anbetung“. Sich gegenseitig wahrnehmen, respektieren, mitbeten, und für die ganze charismatische Palette von Gebetsformen öffnen. 2. Der wichtigste Schritt: Unterstützer sammeln und einfach mit Beten anfangen! Egal wo. Vielleicht liegt die Prioriät bei Euch auf „mitten in der City“? Oder bei einem kirchlich eher ungewöhnlichen Ort (Gastronomie, Schule/Uni, Ladenlokal, Tatoo-Studio … Am Anfang steht das Chaos… weiterlesen

Zentrum für Gebet und Evangelisation

Die (katholische) Kirche in Deutschland steht vor einem Prozess des Change-Managements, dessen Brisanz drei Jahre nach „Evangelii Gaudium“ auf den Leitungsetagen und in den Gremien vielerorts immer noch nicht begriffen wird. In den Bistümern und Landeskirchen werden  Strukturen lediglich angepasst, durch Fusionen zu Mega-Pfarreien und -Kirchengemeinden. In einigen werden neue Leitungsmodelle (mit sog. „Laien“ nach Can. 517 §2 CIC) eingeführt. Alles Maßnahmen „top down“, vom mehr oder weniger „grünen Tisch“. Das hat – verbunden mit traditioneller Priester- und Pastorenzentriertheit – viel Unverständnis an der Gemeindebasis zur Folge, und teilweise lange schwelende Konflikte um geografische und finanzielle Probleme, die Erneuerungsprozesse blockieren. … Zentrum für Gebet und Evangelisation weiterlesen

Meine Basics

Nach meiner konfessionell-pastoralen Standort-Vergewisserung (siehe unten Punkt 4), aber noch vor dem Abschluss meiner Leiterfortbildungen und dem noch nicht ganz vollständigen Berufungs-Check fasse ich die Basics dieses Jahres als Volunteer in einer Gemeinde des evangelikal-charismatischen Mülheimer Verbands zusammen: 1. Programm Auslöser für meinen Neuanfang ist der Masterplan von PP. Franziskus [„Evangelii Gaudium“], von dessen Nr. 3 ich mich [persönlich betroffen] sehe und die nicht nur Pflicht-Lektüre für alle pastoral Interessierten ist, sondern auch Einladung, Bekehrung konkret zu vollziehen, und zwar „noch heute“, also bis 24:00 Uhr! Evangelisierung ist die Grundidentität jeglichen kirchlichen Handelns. Das kann man in „Evangelii Nuntiandi“ von … Meine Basics weiterlesen