„Alles lobe seinen Namen…“

„… denn er allein ist hoch erhaben.“ Massiver Lobpreis, kraftvoll, dynamisch. Mein Hit aus der „Schöpfung“ von Joseph Haydn. Eine geniale Komposition! Unser diesjähriges Projekt der Chöre am Dom mit dem Symphonieorchester der Stadt. Unter den zahlreichen Youtube-Clips gefällt mir die Version der Operngesellschaft Hongkong am besten. Der Chor schmettert engagiert und auf deutsch: Seitdem ich wieder charismatische Gottesdienste mitfeiere und die Musik der Praise&Worship-Szene schätze, singe ich bei Oratorien in ihrem mehr „historischen Gewand“ mit einem völlig neuen Einsatz von Körper und Seele und lasse mich fast sportlich von der in Musik gegossenen Spiritualität mitreißen. Wenn es auch nicht … „Alles lobe seinen Namen…“ weiterlesen

Mein freiwilliges Jahr als Volunteer beschert mir unglaubliche Highlights der „ersten Male“… Das [erste Mal in Rom]. Das erste Mal konkrete Leiterschulung, [kirchlich] und [weltlich]. Das erste Mal [charismatischer Kongress]. Nun das erste Mal [Willow-Creek-Leitungskongress] mit dem Seminartag von [fresh-X] … weiterlesen

Türen öffnen – eine neue Etappe

[17.11.2015] Nicht nur wegen der bevorstehenden Adventszeit 2015 ein passendes Motiv. Vor einem Jahr war ich das erste Mal in mittlerweile „meiner“ freikirchlichen Gemeinde [Mülheimer Verband], und es ging sofort [mit Praxis] los. Heute war „Prayday“ der [SMD] für die Schulen in meiner Stadt, hervorragend und professionell von einigen Youngsters vorbereitet und in meiner Gemeinde durchgeführt. Viel Lobpreis, viel Gebet und anderes nach Art der Thomasmessen und Nightfever, auch seelsorgerliches Gebet auf Augenhöhe. Schon einmal durfte ich eine verändernde Erfahrung helfenden Gebets durch sehr viel Jüngere machen, und ich verspürte den Impuls, mich mit dem jugendlichen Leiter des Abends zum … Türen öffnen – eine neue Etappe weiterlesen

„Schmidt Schnauze“

„Die Katastrophe der Nazidiktatur fing in den 20-er Jahren an mit dem Untergang der politischen Vernunft“ sagte er sinngemäß in einer Talkshow. Die Parallelen zu den Tausenden, die in diesen Tagen den nationalistischen Rattenfängern in Dresden und anderswo hinterherlaufen, sind für mich unverkennbar. Meine Mutter ist mit [Helmut Schmidt im selben Stadtteil] geboren und aufgewachsen („Barmbek-basch“ sagt man in Hamburg zu den Barmbekern, die sich nicht so leicht verbiegen lassen). Schmidt war ein Jahr jünger als sie. Als Butenhamburger bin ich traurig und dankbar. Helmut Schmidt hat seine Bindung an die ev.-luth. Kirche immer öffentlich bekannt, aber bedingt durch seine … „Schmidt Schnauze“ weiterlesen

mündig · alltagstauglich · fröhlich

So soll es zugehen, wenn Christen zusammenkommen, bei Gottesdienst und Engagement. Mündig hat etwas mit dem Mund zu tun. Das offene Wort am passenden Ort. Wann nehmen Gemeindemitglieder ihr Profil und Programm selbst in die Hand, anstatt auf Priester und Hauptamtliche zu warten? Sind wir kreativ und mutig, das als richtig Erkannte auch gegen Widerstände von erneuerungsresistenten Pastoralteams durchzusetzen? Der ranghöchste Katholik jedenfalls hat den „Reformprozess in Gang gesetzt“, über den er in der Umwelt-Enzyklika „Laudato Si’” lapidar feststellt, dass er „immer noch aussteht” (LS Nr. 3). „Immer noch“! Was ist in den letzten zwei Jahren seitdem in der Kirche … mündig · alltagstauglich · fröhlich weiterlesen

Komm Heiliger Geist!

Der Heilige Geist bekommt beim Alphakurs einen Seminartag, kein Wochenende. alpha-logoDie vier Themen: Wer ist der Heilige Geist? Was tut der Heilige Geist? Wie werde ich mit dem Heiligen Geist erfüllt? und Wie mache ich das Beste aus meinem Leben? werden entsprechend „eingedampft“. Heute sind wir drei Referenten. Mein Part ist „Was tut der Heilige Geist?“ „Komm Heiliger Geist!“ weiterlesen

Elias

Eins der Highlights der Musikszene unserer Stadt ist die alljährliche Kooperation des Symphonieorchesters mit der Dommusik. Samstag gab’s und Montag gibt’s nochmal das Oratorium „Elias“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy, und ich konnte nicht mitproben wegen des [Alphakurses]… Domchor und Jugendchor, Solisten und Orchester legten ein sehr eindringliches Glaubenszeugnis ab, darauf kam es Domchordirektor Clemens Breitschaft an. „Elias“ weiterlesen